Stiftung

Unsere Stiftung

Eine Perspektive…

Das Menü „Über uns“ beschreibt eine Reihe von Schwerpunkten, für die die Stiftung gegründet wurde. Die Stiftung hatte eine beachtliche Mitgliederzahl, im zweiten Jahr 1991 etwa 140. Um die Jahrhundertwende im Jahr 2000 blieb etwa die Hälfte übrig. Und die Mitgliederzahl ging danach langsam zurück, trotzdem haben wir Ende 2020 rund 50 Newsletter verschickt.

Anfangs kamen viele Mitglieder, weil sie neugierig auf ihre Herkunft waren. Jeder kennt eine Reihe von Verwandten, aber der Name des Großvaters Ihrer Großmutter ist eine andere Geschichte. Viele Mitglieder waren auch lange Zeit Spender, weil die Stiftung an verschiedenen Orten, meist in der Nähe von Rotterdam, jährliche Treffen abhielt. Mit den Spenden und zusätzlichen Beiträgen konnten die Kosten dafür bezahlt werden und zweimal im Jahr wurde eine Familienzeitschrift erstellt.Bis 2015 war der Bedarf an Sitzungen deutlich zurückgegangen und der Vorstand beschloss, diese geselligen Zusammenkünfte einzustellen.

Vorhanden

Wir sind jetzt, im Jahr 2021, etwa 30 Jahre weiter. Da der Stammbaum aber auf ca. 1540 zurückgeht, ist die Stiftung eigentlich noch sehr jung! Es wurde um das Ehepaar Jan und Miep Sparreboom gegründet, die sich die Mühe machten, nach ihren Vorfahren zu suchen. Sie mussten Stunden, Tage und Wochen in Archiven verbringen, um alles zu kopieren, was sie finden konnten.

Neben einem Stammbaum und einer Stiftung sind dadurch für viele Mitglieder auch neue Freunde entstanden. Von dem Moment an, als sie beitraten, blieben viele Mitglieder ihr ganzes Leben lang mit Menschen in Kontakt, die sie sonst nie getroffen hätten.

Und die Zukunft

Wir leben jetzt in einer anderen Zeit, obwohl das Smartphone bereits 1992 erfunden wurde, beschleunigte sich seine Nutzung ab 2010. Viele Menschen, nicht nur junge Leute, verbringen mehr Zeit am Smartphone als mit Familie oder Freunden. Als Stiftung haben wir auch festgestellt, dass weniger Besprechungsbedarf besteht. Außerdem lag der Fokus der Treffen einmal mehr auf einem vergnüglichen Tagesausflug als auf der gemeinsamen Ahnenforschung, für die die Stiftung ursprünglich gegründet wurde.

Obwohl wir diese jährlichen Ausflüge eingestellt haben, ist das Interesse an Genealogie gestiegen. Die Zahl der TV-Programme (Hidden Past, DNA Unknown) nimmt zu und damit auch die Zahl schöner Websites wie CBG, NGV, HCC und Startpagina (alle niederländischen Websites).

Auch bei uns geht es ruhig weiter, aber zunächst hauptsächlich digital. Diese Website ist ein Beispiel dafür, aber auch das Archiv unserer Stiftung wurde digitalisiert. Sie werden zu gegebener Zeit über diese Site zur Verfügung gestellt.